Direktorium & Kollegium

Direktorium

Das MPM-Programm wird von einer Professorin und zwei Professoren der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam geleitet, die für die Inhalte und die Qualität des Programms verantwortlich sind.

Steuerungskommissionen

Universitätsprofessoren und Universitätsprofessorinnen, die Experten in den jeweiligen Fachgebieten sind, bilden die Steuerungskommissionen der jeweiligen Spezialisierungen.

Public Policy and Administration (PPA) Steuerungskommission

Global Public Policy (GPP) Steuerungskommission

GeoGovernance (GG) Steuerungskommission

Kollegium

Im MPM-Programm unterrichten praxisorientierte Ökonomen, Soziologen, Politologen sowie Experten der öffentlichen Verwaltung und Politik, die sich für eine anregende und internationale Lernumgebung engagieren.

Das Kollegium besteht aus Dozentinnen und Dozenten der Universität Potsdam sowie Gastdozentinnen und -dozenten anderer Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland.

Eine Reihe weiterer Experten, darunter Praktiker aus Institutionen wie der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), der Weltbank und der Internationalen Politikberatung, Köln, haben über die vergangenen 19 Jahre bereits im MPM Programm gelehrt.

MPM Dozentinnen und Dozenten

Prof. Dr. Geert Bouckaert, Catholic University of Leuven
Prof. Dr. Harald Fuhr, University of Potsdam
Anne Hodgson
Dr. Thomas Gebhardt, UP Transfer GmbH
Kerstin Altherr, UP Transfer GmbH
Dr. Thurid Hustedt, Free University Berlin
Prof. Dr. Werner Jann, University of Potsdam
Prof. Dr. Eric Kearney, University of Potsdam
Dr. Kerstin Leitner
Prof. Dr. Andrea Liese, University of Potsdam
Prof. Dr. Alex Murdock, London South Bank University
Prof. Dr. Isabella Proeller, University of Potsdam
Prof. Taylor Schildgen, PhD, University of Potsdam
Dr. Markus Seyfried, University of Potsdam
Prof. Dr. John Siegel, HAW Hamburg / University of Potsdam
Dr. Charlotte Streck, Climate Focus
Dr. Thomas Hickmann, University of Potsdam
Prof. Dr. Kristine Kern, University of Potsdam
Susanne Weber-Mosdorf