Master of Public Management - DAAD-PPGG

Informationen zum DAAD-Helmut-Schmidt-Programm (PPGG)

Zielsetzung

Seit 2009 fördert der DAAD mit dem Helmut-Schmidt-Programm (Masterstipendien im Bereich Public Policy and Good Governance) zukünftige Führungskräfte aus Afrika, Lateinamerika, Südasien, Südostasien sowie den Ländern des Nahen und Mittleren Ostens, die für Demokratie und soziale Gerechtigkeit eintreten möchten.

Das vom Auswärtigen Amt finanzierte Programm bietet die Chance, einen Master in Fächern zu erwerben, die für die soziale, politische und wirtschaftliche Entwicklung in den Herkunftsländern von besonderer Bedeutung sind. Nach den Prinzipien guter Regierungsführung werden sehr gut qualifizierte Absolventen mit einem ersten Hochschulabschluss in Politikwissenschaften, Recht, Wirtschaft und Administration akademisch weiterqualifiziert und auf ihre spätere berufliche Tätigkeit in ihren Heimatländern praxisorientiert vorbereitet.

Die Ausbildung an deutschen Hochschulen soll die Stipendiatinnen und Stipendiaten außerdem in besonderer Weise als Ansprechpartner für die deutsche Politik und Wirtschaft qualifizieren.

Bedingungen und Konditionen

Das DAAD Stipendium deckt folgende Leistungen ab:

  • MPM Studiengebühren
  • 750€/ Monat Lebenskosten
  • Krankenversicherung
  • 6-monatiger Deutschkurs
  • Reisekostenzuschüsse
  • Studien- und Forschungsförderung
  • auf Antrag: Mietzuschüsse und/oder Familienzulagen

Das 18-monatige MPM Helmut-Schmidt-Programm beinhaltet:

  • einen sechsmonatigen Deutschkurs (beginnend im April)
  • 12 Monate MPM-Module inklusive einer Studienreise und der Anfertigung und Verteidigung einer Masterarbeit (beginnend im Oktober)
  • Networking-Veranstaltungen wie die Summer School und ein Einführungsseminar für alle Helmut-Schmidt-Programm-Stipendiatinnen und -Stipendiaten deutscher Hochschulen
Seitenanfang