Coachingansatz

Im Coaching sehe ich mich keiner einzelnen "Schule" verpflichtet. Der systemisch-konstruktivistische Ansatz und die kompetenz- und lösungsorientierte Beratung aber bilden meinen fundierten Hintergrund. Denn im Coaching geht es gerade nicht um den "Download" von Standardlösungen und um ein "Mehr vom Selben", sondern um ein individuell-passfähiges "Mehr vom Anderen". Im Coachingprozess kommen Fragetechniken, Rollenspiele, Visualisierungen sowie kreative und imaginative Interventionen zum Einsatz. Meinen Instrumentenkoffer fülle ich kontinuierlich bei Fortbildungen auf und putze meinen "eigenen Spiegel" durch regelmäßige Supervision und kollegiale Beratung.

Dr. Thomas Gebhardt

Seitenanfang